flexheader3
Evangelische Kirchengemeinde Wallroth-Breitenbach-Kressenbach

Wenn ein Feuerwehrauto mit Blaulicht langsam über die Straßen Wallroths fährt und es nirgends brennt und dazu noch der Posaunenchor (Leitung Frank Creß) aufspielt, dann kann es nur Martinstag sein. Viele Kinder liefen mit ihren Laternen, Eltern, Großeltern und Erzieherinnen durch Wallroth und brachten Licht ins Dunkel. Wie schon St. Martin, auf dessen Legende Pfarrerin Eisenbach zuvor im Gottesdienst in der Kirche eingegangen war. Ein echter berittener „St. Martin“ (Sarah Heindel, Kressenbach) begleitete dann auch den Laternenumzug. Vorausgegangen war schon Wochen zuvor das Vorbereitungsbasteln von Laternen, die als Monster, Quallen und in vieler anderer Gestalt durchs Dunkel der Nacht leuchteten. Leuchten konnte auch das Feuer am Kindergartenspielplatz, an dem man sich dank Elternbeirat bei Essen und Trinken aufwärmen konnte. Allen Beteiligten herzlichen Dank!