flexheader3
Evangelische Kirchengemeinde Wallroth-Breitenbach-Kressenbach

Förderverein

„Es geht um unsere Kinder“

Unser Leitsatz


Der „Förderverein Kindergarten“ wurde gegründet, um den evangelischen Kindergarten Wallroth in ideeller und finanzieller Weise zu unterstützen.
In der Vergangenheit konnten mit Hilfe des Fördervereins viele Projekte verwirklicht werden: Sonnensegel für die Hangrutsche, Gartenhütte oder Outdoor-Spielgeräte. Ganz aktuell ist mit Hilfe des Elternbeirates ein Spielhäuschen angeschafft worden:

Kontakt: Sven Pöttgen (Tel. 917665)
Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, sodass Spenden steuerlich geltend gemacht werden können.
Spendenkonto: Förderverein KiGa Wallroth
IBAN: DE87 5306 1313 0000 9528 42
BIC: GENODE51SLU VR-Bank Schlüchtern

kKN Vorstand Kiga Förderverein fchEs geht um unsere Kinder! Das ist der Leitsatz des Fördervereins Ev. Kindergarten Wallroth. Der Förderverein unterstützt den Kindergarten an vielen Stellen: Ermöglichung von Waldtag und Schwimmen, Unterstützung bei Festen, Anschaffungen, wie ein Instrument, Zubehör für Tabletts, Außenspielgeräte und vieles mehr. Die Arbeit des Fördervereins ist ein echtes Plus für unsere Kinder und damit für die nächste Generation.
In der Jahreshauptversammlung wurden nun unter Leitung des Ehrenvorsitzenden Adam Deberle neue Vorstandsmitglieder gewählt (siehe Infokasten). U.a. stellte Carina Müller das Amt der Kassenwartin zur Verfügung und Angelika Lotz das der ersten Vorsitzenden. Als Vorsitzende hatte sie in den vergangen sechs Jahren vieles für die Kinder organisiert, den Verein geleitet und an den Sitzungen im Kindergarten teilgenommen. Für Ihr Engagement dankte Pfarrer Eisenbach für die Kirchengemeinde mit Blumen und einem Gruß der Kinder.
In der Versammlung wurde auch Dank an die finanziellen Unterstützer des Vereins ausgesprochen.

Der Förderverein lädt ein, Mitglied zu werden. Ein kleiner Mitgliedsbeitrag ermöglicht große Wirkung für die Kinder aus Wallroth, Breitenbach und Kressenbach. Werde auch Du Mitglied, denn: Es geht um unsere Kinder!

Foto: Fritz Christ